Mittwoch, 13. Oktober 2010

Reisetasche

Endlich war Oktober und es begannen bei Heide Wech wieder unsere heißgeliebten Patchworkkurse. Geführt werden sie in gewohnt professioneller Art von unserer lieben Inge (leider noch immer ohne Blog) die sich wieder ganz besondere Sachen für uns ausgedacht hat. Der Kursreigen wurde von einem Kurs für eine Reisetasche eröffnet - die sehr kompliziert aussieht aber total easy zu nähen war.


Das Mittelstück bilden Flying Geese aus einem wunderschönen Stoff mit Strahlen in grün, blau, violett und einem Hauch von Gold im Wechsel mit einem hellen Jeansstoff.
Für die Seiten habe ich einen Mallorquinischen Originalstoff aus der Werkstatt für textiles Handwerk "Bujosa" in Santa Maria del Carní - eingearbeitet. Diese Weberei arbeitet noch immer mit hundert Jahre alten Webstühlen.

Die Stoffe werden auf Antriebsspulen herstellen. Deren Besonderheit sind die farbig gemusterten Kettfäden. Die Patronen für die Anordnungen der Kette sind über Generationen hinweg ein wohlgehütetes Geheimnis des jeweiligen Betriebes. Die Schussfäden der handgewebten Stoffe sind immer weiß. Die Breite der Stoffe dagegen ist begrenzt. Sie kann wegen des technischen Aufbaus der Handwebstühle 80 bis 100 cm nicht überschreiten. Besonders typisch sind für mallorquinische Stoffe die flammenartigen Muster aus Baumwolle, Leinen oder Seide. Das Baumwoll-Leinengemisch verfügt über eine hohe Strapazierfähigkeit - also genau richtig für meine Reisetasche.

Durch Zufall las ich im Reiseführer von dieser Werkstatt. Es war für mich ein MUSS sie zu besichtigen und natürlich unvermeidbar ein paar Stoffe zu erwerben.

Webstuhl

Es war echt sehenswert wie die Stoffe hier hergestellt werden und der angrenzende kleine Laden - liebevoll gestaltet - lud so richtig zum Shoppen ein.


Geschäft

Die Stoffe liegen bereits seit 2007 bei mir und nun habe ich den ersten in diese tolle Reisetasche verwandelt und bei Monika könnt Ihr Euch eine weitere Variante ansehen.

Kommentare:

  1. Liebe Ursula,
    toll ist sie geworden, deine Reisetasche !
    Danke dir auch für den überaus interessanten Bericht über die Webstoffe !
    Bis bald und liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursula,
    Die Reisetasche ist sowas von schön geworden und auch ich habe Deinen Bericht über die Weberei mit großem Interesse gelesen, danke dafür.
    Liebe Grüße, bis Samstag, ich freu mich
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursula!
    Selbst ist die Frau und man näht sich die Taschen selbst, so hat man alle gestalterischen Möglichkeiten in der Hand und erschafft sich sein Traumstück! Schön ist die Tasche geworden und sicher sehr praktisch.
    So ein Besuch in einem Handwerksbetrieb ist immer spannend, da bekommt man so richtig Lust aufs einkaufen und man hat gleichzeitig eine schöne Erinnerung für Zuhause.
    Liebe Grüße
    Michi :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Ursula,
    von der Reisetasche bin ich begeistert, vor allem gefällt mir die Verarbeitung zu flying geese !
    Sehr schön auch die farbliche Stoffauswahl. Darüber hinaus sieht die Tasche recht stabil und doch handlich aus, gerade richtig für einen Kurztrip. Mit Interesse las ich Deinen Bericht über die Weberei, leider gibt es in dieser Form nur noch wenige Betriebe.
    Nun wünsch ich Dir ein schönes Wochenende mit lieben Grüßen von der naehmeise

    AntwortenLöschen
  5. Hi Ursula,
    his is a lovely post. I really love the bag.

    Love,

    -Samya :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ursula,
    deine neue Reisetasche ist ein echter Hingucker, da mag ich kaum glauben, dass sie einfach zu nähen gewesen sein soll. Jeans ist ja auch so ein absoluter Lieblingstoff von mir und deine Kombination von Jeans mit dem mallorquinischen Webstoffen ist kaum zu toppen. Wunderbar auch dein Bericht über die Entstehungsgeschichte dieser Stoffe. Ich mag solche Infos über Hintergründe und Geschichte sehr, da merkt man, dass auch Stoffe eine Seele haben!
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  7. Deine Reisetasche ist sehr schön geworden. Ich find es gut dass Du für die edlen Stoffe so eine schöne Verwendung gefunden hast.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen