Dienstag, 19. Juli 2011

Tatabanya - einfach grenzgenial

Wie schon hier berichtet, habe ich im April den Hauptpreis beim Quiltfest in Tatabanya gewonnen. Letztes Wochenende war es endlich soweit - am Freitag packte ich meinen Kombi voll - wirklich voll! - und machte mich auf den Weg zur Sommerakademie nach Tatabanya. 
Magdi war so lieb und hat mir vorab die Arbeitsunterlagen übersetzt und so war ich gut vorbereitet. 2 Stunden später - in Tatabanya angekommen nahm mich gleich Andi in Empfang und organisierte den Zimmerschlüssel für mich.

Beide hatte im "Nähzimmer" bereits einen Platz an ihrer Seite für mich reserviert und so konnte ich gleich mit dem Aufbau der Maschine beginnen und mich häuslich einrichten.

Insgesamt fanden sich am Freitag ca. 60 Frauen - aufgeteilt auf zwei Gruppen - ein, um gemeinsam ein Nähwochenende zu verbringen.

Ich wurde so liebevoll und herzlich in die Gruppe aufgenommen und die Sprache war nicht wirklich ein Problem, da Magdi alles Wichtige für mich übersetzt hat - sie ist so eine Liebe!
Andi´s Gruppe hatte für jede Teilnehmerin eine Tüte aus Stoff - dekoriert mit Trockenblumen - vorbereitet. Ein Wahnsinn welche Arbeit sich die Gruppe im Vorfeld gemacht hat!


Nach einem kurzen Orientierungsrundgang ging´s dann gleich los. Das Erste, was meinen Fingern entsprang, war eine kleine Katze aus Filz.

Nachmittags ging es dann unter der souveränen Führung von Andi an die "schnelle Tasche" - die sich als gar nicht schnell entpuppte und um 01:30 in der Nacht dann endlich fertig war - oder bin ich so langsam????
Magdi - Andi - ich
Nach einer schnellen Dusche fiel ich wie ein Stein ins Bett.

Den Samstag begann ich mit einem guten Kaffee - ich hatte meine Nespressomaschine mit - guuute Entscheidung! - und schon ging es weiter.

Bevor es an das nächste Projekt ging, hatte ich kurz Zeit um einen Rundgang durch die Shops zu machen und nahm einige Dinge mit, die es bei uns nicht gibt oder sehr teuer sind. :o)

Das nächste Projekt war die Gewebetasche wofür ich mir schöne japanische Stoffe ausgesucht hatte. Die Besonderheit der Tasche sind die Paspeleinsätze an beiden Seiten. Für diese Tasche habe ich zusätzlich farblich passende Lederriemen gewählt und sie hat jetzt schon den Status der absoluten Lieblingstasche. 
Zwischendurch nähte ich noch frei geschnittene Häuschen für den Gemeinschaftsquilt und ein Püppchen mit Glöckchen.
Die Workshops waren alle super vorbereitet. Die Patchworkerinnen hatten sehr detailierte Unterlagen und teilweise auch Materialpakete vorbereitet - und das ALLES für 60 Frauen!
Es gab aber noch viel mehr, was man hätte machen können - für mich jedoch nicht zu schaffen - wie Ballerinas aus Jeans, eine Tasche, die man vergrößern kann, eine Kosmetiktasche zum Aufhängen, eine Weste mit Seminole, eine Handytasche, eine Zugluftstop-Katze, unser Origamitäschchen und vieles mehr. Dafür hätte ich aber mindestens 14 Tage UND Nächte gebraucht :o)
Auch der Samstag endete für mich um 02:00 in der Nacht und ich fiel wieder wie ein Stein ins Bett.
Am Sonntag stand dann noch ein Kosmetiktäschchen auf dem Programm, was ich gerade so geschafft habe
das grüne ist meines
Am Sonntag wurden dann alle fertigen Werke in der Halle aufgebaut und Andi dankte allen für Ihren Fleiß und lobte die guten Ergebnisse.
In diesen Tagen habe ich viel gelernt, viele nette Menschen getroffen und bin mit vielen neuen Ideen müde aber glücklich wieder nach Hause gefahren. Es gibt bei unseren ungarischen Kolleginnen fast kein Stück, welches nicht bestickt ist und ein Paspelband eingearbeitet hat. Sie haben eine Vorliebe für Stickereien und Filz, verarbeiten so ziemlich jeden Stoff und arbeiten noch sehr viel mit der Hand. Alle arbeiten sehr professionell, was an den Endergebnissen deutlich wird.

Besonders ist noch zu erwähnen, dass Andi´s Gruppe zum fünften mal diese Sommerakademie organisiert hat und auch ihren fünfjähriges Bestehen feierten.
Von der Organisation und dem Einsatz jeder einzelnen war ich schwer beeindruckt.

Magdi, ich und Andi

Ich danke Magdi und Andi von Herzem für dieses tolle Wochenende und bin sehr froh, dass ich dabei sein durfte.

Kommentare:

  1. Liebe Ursula,
    Danke für diesen tollen Bericht, ich habe zum Wochenende oft an Dich gedacht. Es muß wirklich wunderbar gewesen sein, was die Ungarinnen auf die Beine stellen ist unwahrscheinlich. Hut ab, auch vor der Herzlichkeit und Gastfreundschaft -
    Deine Taschen sind ein Traum geworden -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das war ja ein super Wochenende! Schöne Werke sind da entstanden - die Taschen, einfach traumhaft. Freue mich mit Dir über dieses so gelungene Wochenende bei unseren Quiltfreundinnen in Ungarn. Bin schon auf Deine Ergebnisse in natura gespannt. Ganz liebe Grüße Michi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursula,
    so viele schöne Handarbeiten sind an diesem kreativen Wochenende entstanden ! Das Kosmetiktäschchen ist mein Favorit! So schön bestickt!
    Liebe Grüße von der naehmeise

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ursula!
    Ich habe oft an dich gedacht an diesem Wochenende! Das war ein ganz ein tolles Erlebnis mit genialen Ergebnissen. Deine Tasche mit den japanischen Stoffen kann man ja sogar auf der Straße tragen, ohne schief angeschaut zu werden.
    Toll, wie viel Mühe sich die ungarischen Quilterinnen in der Vorbereitung gegeben haben. Da können sich manche ein Scheiberl abschneiden.

    Bevor ich es vergesse, wir treffen uns jeden ersten Montag im Monat um 19.00 in Baden im Motel. Wenn du Zeit und Lust hast, schau vorbei!

    Liebe Grüße

    Michi :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ursula,

    so tolle Sachen sind entstanden, danke für den tollen Bericht, wir freuen uns schon, einmal mündlich noch mehr zu hören und zu sehen.

    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ursula,
    das muss ja ein tolles Wochenende gewesen sein. Dein Bericht lässt einen so richtig miterleben. Deine Tasche aus den japanischen Stoffen ist mein absoluter Favorit.
    Dir noch eine schöne Restwoche und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ursula,
    ich bin schwer beeindruckt, deine Nähausbeute ist schlich der Hammer, im Leben hätte ich das nicht an einem WoE geschafft. Alles sieht so wunderschön aus, ach, warum kann ich nicht mal so ein WoE gewinnen ;-)
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ursula ! Da hast du wirklich ein wunderschönes Wochenende erlebt. Deine Werke sind
    ´´SPITZE ´´ ! Du wirst uns sicher deine Taschen in natura zeigen . Herzliche Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ursula!
    Oft war ich dieses Wochenende mit meinen Gedanken bei dir und habe jedem Tag geschaut ob dein Bericht schon da ist.Du mußt wirklich ein tolles Wochenende gehabt haben.Deine Sachen sind sehr gut gelungen, besonders die Tasche hat Pfiff.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  10. Our group is very happy because you enjoyed having a weekend with us. I don't understand what you have written down but my mates will translate it.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ursula
    Woowww, wunderschöne Sachen hast du gewerkelt, du bist wirklich sehr fleissig gewesen.
    Danke schön für den tollen Bericht und die schönen Fotos.
    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ursula,
    es war sehr gut deine Zeilen zu lesen und mich an diese schöne Tage in Tatabánya zu erinnern. Ich war auch da - aber ich habe in der anderen Gruppe genäht -, und habe mich auch sehr gut gefühlt und sehr viel gelernt und genäht. Ich war schon das zweite mal da, aber ich glaube, dass ich auch nächtes Jahr kommen will.
    Viele Grüsse,
    Márti aus Győr
    www.martilein.blogspot.com

    AntwortenLöschen