Montag, 16. Januar 2012

... war nicht ganz untätig

Die Feiertage sind endgültig vorbei - der Urlaub leider auch und schon bin ich in der zweiten Arbeitswoche im neuen Jahr. Ganz untätig war ich aber in meinem Urlaub nicht. Die Mädls in meiner Gruppe waren von meiner blauen Tasche, die ich letztes Jahr in Tatabánya genäht habe so begeistert, dass sie sie auch wollen. Also habe ich mich hin gesetzt und die Tasche nochmals genäht um auch eine Arbeitsmappe dazu machen zu können.

Ich hatte ja nur handschriftliche Aufzeichnungen und eine Anleitung in Ungarisch - die hilft uns nicht wirklich :o) - um es mit Heidis Worten zu sagen - nur Kaszettln!
Da ich bei der Tasche gleich an Schwiegermamas Geburtstag gedacht habe, entschied ich mich für Leinen kombiniert mit einem Klimtstoff von Makower aus der Serie Byzantium - und das ist dabei heraus gekommen:
Der Leinenstoff hat mich ganz schön gefordert - der verzieht sich schon beim Zuschneiden. Auf der Vorderseite habe ich noch eine Tasche, gefaltete Dreiecke und ein Bisserl Goldstepperei eingearbeitet - bei Klimt einfach ein Muss. Zusätzlich passt die Tasche zum heurigen Klimtjahr.

Ich wünsche Euch allen eine gute Woche
Ursula

Kommentare:

  1. Liebe Ursula, die Tasche ist ein echter Hingucker. Ein schönes Geschenk für Deine Schwiegermutter.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursula
    Deine "klimttasche" ist dir wirklich sensationell gelungen und das Herz deiner Schwiegermutter wird vor Freude höher schlagen! Die gefalteten Dreiecke und die Goldstepperei machen sie zu etwas ganz Besonderem!
    Ich wünsche deiner Schwiegermutter viel Freude damit und dir wünsche ich eine gute Woche! Vielen Dank auch für deinen netten Kommentar zu meinem Schnee-Post! Ich freue mich sehr!
    herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursula,
    die Mühe mit dem Leinenstoff sieht man der Tasche überhaupt nicht an und das hast du alles mit ungarischer Anleitung, also fast ohne, super hinbekommen!
    Beide Taschen sind echte Hingucker!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ursula,
    eine tolle Hommage an Klimt, den Meister der dekorativen Kunst! Deine Schwiema wird sich sicher sehr freuen! Die Tasche gefällt mir sehr!
    Als "Untätige" kenne ich dich nicht und so warst du auch wieder in deinem Urlaub fleißig, hoffe, du hast dich gut erholt und Kräfte gesammelt!
    Ein erfolgreiche Arbeitswoche und liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ursula,
    vielen Dank, dass Du die Tasche mit uns nähst. Es macht sehr viel Freude und Spaß!
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ursula, weißt du, was ich spontan dachte, als ich deine Taschenkunstwerke sah? Warum kann ich nicht deine Schwiegermutter sein *LOL* Spaß beiseite, dazu musst du uns beim Gildefest einen Miniworkshop geben, damit wir uns auch einmal an so einem Traumteil versuchen können! Einfach super!!! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ursula,
    diese Klimt-Tasche ist einfach eine "Wucht". Damit kannst du sicher Freude bereiten. Schade, dass ich nicht in deiner Nähe wohne, bei diesem Projekt würde ich gerne mitnähen!
    Alles Liebe
    Susi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ursula,

    beide Taschen gefallen mir..daran habe ich mich bisher noch nicht gewagt...aber vielleicht sollte ich es auch mal...finde sie sehr schön!

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ursula,
    wunderschöne Taschen hast du genäht. Ich hab mich ja in dein Erstlingswerk verliebt. Die Details der Klimttasche können sich sehen lassen. Der gleiche Stoff ist bei mir ...irgendwie...letzte Woche auch bei meinem StoffEinkauf dabei gewesen ;-)
    Liebe Grüße Cordula

    AntwortenLöschen
  10. Sehr, sehr schöne Taschen, tolle Details!
    Ein wundeschönes Geschenk, deine Schwiegermutter wird sich freuen ☺
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ursula
    Woowww, woowww die Tasche ist eine Wucht, ein richtiges Traumstück!!
    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen