Mittwoch, 28. Dezember 2016

Mein letzter Post in diesem Jahr

Es ist unglaublich, wie rasch dieses Jahr vergangen ist - oder kommt es nur mir so vor?
Ich sitze hier bei wunderschöner Musik und denke kurz über dieses Jahr nach.
Viel ist passiert und auch wieder nichts - das Leben ist eben Veränderung.
Viel wurde geschafft, jedoch einiges nicht ganz  - na ja, wir brauchen für das neue Jahr ja auch ein paar UFOs 😅
Ich bin zufrieden, das Jahr war - bis auf ein paar Ausreißern - gar nicht so schlecht. Einige UFOs sind fertig geworden und andere dazu gekommen.
Es wurden in meinem Kreativnest 28 Spulen von mir vernäht und ich weiß gar nicht, wie viele Meter Stoff.Sind zwar nicht so viele, wie letztes Jahr, dafür hab ich ein paar "Große" restlos vernichtet.

Habt Ihr Euch eigentlich schon mal Gedanken gemacht, wie viel Garn in den Mist wandert? Es ist unglaublich, da hilft auch der Fadenabschneider bei der Maschine nichts. Das Knäuel ist nur von den letzten Wochen, was sich in meinem Fadenfangsackerln angesammelt hat.

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes neues Jahr mit viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und eine ordentliche Portion Kreativität mit der dazugehörigen Zeit.

Dann hätte ich da noch ein Rezept für Eure Silvesterparty:
Zutaten
4

Eier
200
Gramm
geriebener Käse (Gouda oder Mozzarella)
150
Gramm
Blattspinat (TK) oder Mangold und Lauch


Salz


Pfeffer


Zitrone (wahlweise)
150
Gramm
Frischkäse (wahlweise mit Kräutern oder Kren)
250
Gramm
Lachs für den Belag


etwas geriebener Parmesan
Zubereitung:
 
Ein Backblech mit Papier auslegen und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen
Das Backrohr auf 200°C vorheizen
Die Eier mit Salz sehr schaumig schlagen.
Das Gemüse sehr fein schneiden
Gemüse und Käse unter die Eimasse mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Masse auf das Backblech geben und bei 200°C 10 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen mit Frischkäse bestreichen, mit Lachs belegen und eventuell etwas Zitronensaft auf den Lachs geben. Nach Wunsch mit frischer Dille bestreuen.
Von der Längsseite her einrollen und fest in Klarsichtfolie verpacken. Mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank legen und so sollte das ganze dann aussehen 😀 ist echt lecker!

Danke für Eure Treue und die vielen lieben Kommentare - wir sehen uns in 2017 wieder.
So long, Ursula

Kommentare:

  1. Liebe Ursula,
    Ja, die Zeit vergeht wirklich sehr schnell. Wir machen das Beste draus. Diese Roulade kenne ich auch und esse sie immer wieder gern. Ich wünsche Dir einen guten Rutsch, bleib kreativ und fröhlich, wir sehen uns 2017 -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ursula,
    ja mir kommt es auch so vor, als wenn alles schneller Läuft;-)...
    Ich wünsche dir einen guten Start und ein gesundes Neues Jahr...mit viel Zeit, für Kreativität!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursula,
    ich habe das Gefühl, je älter ich werde, desto schneller rast die Zeit. Deine Lachsrouladen sehen mega lecker aus. Die werde ich mal nachmachen.
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr mit viel zeit fürs Hobby auf das am ende des Jahres wieder viele Garnrollen leer genäht sind.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ursula!
    Auch ich wünsche dir und deiner Familie alls Gute im neuen Jahr. Viele Ideen und vor Allem Gesundheit.
    Deine Idee mit dem Sammeln der leeren Garnrollen ist lustig.
    Liebe Grüße
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ursula,
    trotz Stau, sehen wir uns 2017 sicher wieder, freuen uns schon darauf! Dir einen guten Rutsch,für 2017 Gesundheit, Zufriedenheit und viele schöne kreative Stunden. ligü monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ursula, ich wünsche Dir alles, alles Gute für das Neue Jahr. Das Wichtigste ist sicher Gesundheit, der Rest ergibt sich von selbst. Freue mich auf viele kreative Stunden und auf lustige Treffen mit den "Brunner Mädels". Danke für Eure Treue und Happy Quilting für 2017!!!! Liebe Grüße, Michaele

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ursula,
    Deine Lachsroulade lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen so köstlich sieht sie aus !!
    Danke für das Rezept. Ja, ich finde auch die Zeit rast so schnell vorbei, eine Woche ist wie nix weg,geschafft habe ich dann noch nicht mal die Hälfte von dem was ich mir vorgenommen hatte. Ein Trost dass es allen so geht. Ich wünsche Dir ein glückliches und gesundes 2017 und freue mich auf Deine Ideen die Du auf Deinem blog zeigst. Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen