Montag, 28. Mai 2018

Schon lange nichts mehr erzählt - Teil 1

Bei mir geht es momentan ein Bisserl stressig zu - viel Oma-Dienst. Dadurch bleiben natürlich andere Dinge auf der Strecke. Aber nun fängt meine Tochter einen neuen Job an und da ist keine Reisetätigkeit mehr vorgesehen, was gut für die Mäuse ist, aber auch für mich. So hoffe ich doch, in nächster Zeit wieder ein Bisserl mehr Freizeit zu haben.
kleine Kaffeepause vor dem Herrichten
Nichts desto trotz habe ich mir meine jährliche Auszeit in Tieschen genommen.
10 Frauen mit der selben Leidenschaft in schöner Umgebung und toller Verpflegung haben sich wieder im April in unserem heiß geliebten Tieschen getroffen um eine Woche mal nichts anders zu tun als zu nähen und Spaß zu haben.
Unsere Gruppe war total harmonisch und es sind viele tolle Werke entstanden. Ich hatte auch UFOs mit, na ja, die haben einen kleinen Ausflug gemacht und sind jetzt wieder gut verstaut :o)
Wie jedes Jahr fahren wir erst mal nach Leibnitz und schauen, was es im Patchworkladen Neues gibt und natürlich ging das ein oder andere Stöffchen mit. Auch bei den Anleitungen findet man immer tolle Sachen. Nach einem kleinen Mittagsimbiss in unserem Stammcafé ging es dann weiter nach Tieschen. Zimmer und Kursraum beziehen stand dann auf der Tagesordnung und Jause essen mit gutem Kuchen von Martha und Irene.
Heidi hat Taschen im Akkord genäht
 
Monika hat ihre UFO-Tasche beendet - wunderschön
Am nächsten Tag ging´s dann gleich mit Nähen los. Es wurden Tascherln, Gästepatschen aus alten Jeans, ein Quilters Case und noch viele andere Dinge genäht.
So sieht eine Jeans aus, wenn die Sohlen für die Gästepatschen zugeschnitten sind
Irene hat ebenfalls ein UFO vollendet - Mordsarbeit
Kleine Tascherln gefüllt mit Mozartkugeln für die Belegschaft
 
noch ein UFO von Irene - die war mege fleißig

Sissi war ebenfalls im Taschenfieber - die ist aber auch zu hübsch
Margit hat ihr Attic Windows Quilt vollendet
Ein Teil unserer Werke
Freitag hatten wir dann einen Kurs mit Frau Robic und ihrer Tochter - Zwirnknöpfe standen auf dem Programm. Was haben wir geschwitzt - nicht nur, weil es an diesem Tag sehr heiß wahr - und wie oft sind uns die Fäden wieder vom Ring geflutscht - aber es sind wirklich schöne Knöpfe entstanden und unsere Kursleiterinnen waren echt toll.
alle voll bei der Sache :o)
die drei habe ich gemacht und kommen auf mein Quilters Case
Die Woche war traumhaft aber wie immer zu kurz, daher verlängern wir nächstes Jahr und fahren schon am Samstag :o)
Im nächsten Post erzähle ich dann von Tatabánya.
Eine schöne Woche
Ursula



Kommentare:

  1. Schöner Bericht ......ja die Tage vergingen viel zu schnell !!!!
    Freuen wir uns auf nächstes Jahr ......

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursula,
    da hattet ihr ja eine äußerst produktive Zeit. Die Täschchen mit den Mozartkugeln finde ich sehr interessant, nicht nur wegen des Inhalts. Verräts Du mir, wo man die Anleitung findet?
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursula,
    so fleissig und so schöne Sachen genäht. Das sieht nach einer schönen Woche aus.
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen