Montag, 27. Juni 2016

Alles Jeans

Viel habe ich in letzter Zeit nicht genäht - dazu war das Wetter einfach zu schön und der Pool zu verlockend :o)

Jedoch, im Zuge des Kastenumbaus sind mir etliche alte Jeans in die Hände gefallen und so habe ich ein Bisschen mit diesen "Abfällen" gespielt. Ich weiß nicht, wie viele Hosenbeine ich zugeschnitten und von den Nähten befreit habe - es waren etliche und für einige Projekte habe ich noch :o)

Zuerst ist eine Hülle für mein Tablet entstanden. Streifen geschnitten, zusammen genäht und die Nähte dann mit Zierstichen fixiert. Gefüttert habe ich mit dem tollen Schaumstoffvlies - so ist mein Tablet super gut geschützt. Aus dem Abschnitt ist noch eine Schlaufe entstanden. Die Anleitung habe ich hier gefunden. Der Gummi als Verschluss ist perfekt.

Für die Ordnerhülle habe ich Quadrate zusammen geendelt, diese wieder in beide Richtungen zerschnitten und neu zusammen gesetzt. Als Unterlage diente mir ein Rastervlies und der Klebestift von Sewline (in Ermangelung eines Watercolorvlies - besser, weil klebt). Da Jeans und Vlies schon stark genug waren, habe ich auf eine zusätzliche Einlage verzichtet. 
Eine kleine Tasche für Stifte kam auf den Einschlag und eine Verschlusslasche habe ich auch angebracht.

So, das war es schon wieder
Ursula

Samstag, 28. Mai 2016

Arbeiten der anderen Art

Lange Wochenenden muss man nutzen - zumal wir derzeit ja herrliches Wetter haben.
Daher war meine erste Arbeit - das Pool sommerfit zu machen. Das bedeutet Wasser vom Winter raus, reinigen und frisches Wasser hinein. Dann die Pumpe aktivieren und nicht auf Rückspülen statt auf Filtern schalten - brachte mir eine unfreiwillige Dusche mit kaltem Wasser ein. Jetzt ist der Pool schön und muss nur noch warm werden - derzeit hat er 13°C - brrrrrrrrr!


Die Winterplane hat es noch nicht ins Sommerquartier geschafft.

Damit nicht genug, habe ich gestern noch meinen alten Kasten ausgeräumt - ich weiß jetzt wieder wie viele Muskeln ich habe - tun nämlich alle weh :o)
So sah das Gästezimmer am Abend aus - aber der Kasten war leer :o)

Heute um 09:00 war ich mit meinem Sohnemann bereits einkaufen - ein neuer Kasten wurde ausgefasst


Dann wurden 12 Laden, ein Korpus zusammengebaut, die Schiebetüren eingehängt und als das ganze dann stand, wieder alles hinein - ich hab sicher die nächste Zeit immer Ostern - ewig am suchen, da alles einen neuen Platz hat. Dank meinem Sohnemann sind wir mit allem fertig geworden!!!!!!!!


Obwohl der Kasten größer ist als der alte, scheint mein Zimmer größer zu sein.
Jetzt bin ich reif für die Insel!
Schönen Sonntag 
Ursula


Samstag, 14. Mai 2016

Wieder einmal Purgstall

Vor längerer Zeit haben wir uns schon einen Termin für die Tasche "LENA" im Quilthouse ausgemacht. Am Freitag war es dann soweit - 6 Mädls machten sich bei strömenden Regen auf den Weg um wieder einmal eine Tasche zu nähen.
Den ganzen Tag wurde fleißig genäht und am Abend waren 6 neue Taschen entstanden:
Roswitha
 Margit

Inge 
 Monika
Ursula
 Heidi
Ein Schnitt und trotzdem schauen alle anders aus. Meine wurde heute schon ausgeführt :o)

Der nächste Kurs ist schon gebucht - was wir machen? Das seht ihr dann im Juli :o)

Schöne Pfingsten
Ursula

Montag, 2. Mai 2016

Alle Jahre wieder Tieschen!

Noch später als die liebe Monika komme ich dazu über unsere Wohlfühl-Woche in der Steiermark zu berichten. Wie jedes Jahr machten wir uns nach Ostern auf den Weg in die Süd-Ost-Steiermark, die wunderschöne Vulkanlandschaft rund um Ratkersburg. Los ging es bei strömenden Regen, der uns weit über den Wechsel begleitet hat. Ab Graz wurde es dann ein Bisserl besser aber auch noch vom Regen durchwachsen. Die erste Station war Leibnitz bei R&M Patchwork. Viele wunderschöne Stoffe und nette Anleitungen, wovon natürlich einiges mit ging. Nach einem Snack in der Fußgängerzone von Leibnitz machten wir uns dann wieder auf und fuhren nach Tieschen.
Einige waren schon da, also gab es ein großes Hallo. Dank Martha gab es gleich einmal eine gute Jause mit Gugelhupf und Topfenkuchen und dann ging´s ans Arbeitsplatz einrichten.
Heuer ist voll die Tascherl - Mania ausgebrochen, ich weiß gar nicht wie viele wir genäht haben - es waren eine Menge. Dieses Thema hat sich irgendwie verselbstständigt :o)
Das war die Ausbeute bereits am Donnerstag.
Natürlich gab es auch wieder viele Aktivitäten zusätzliche, so kam zweimal die Masseurin und verwöhnte uns. Einige gingen in die Therme, andere zum Schnapsbauern, in der Früh wurde eine Stunde gewandert und Heide hatte immer ein Programm für Morgengymnastik.

Am Freitag stand dann unser jährlicher Besuch bei der Eigenart in der Ottersbachmühle am Programm.
Die Mühle an sich ist schon sehenswert aber was dieser Verein auf die Beine stellt noch viel mehr. Es gibt jegliche Art von Kunsthandwerk und man kommt aus dem Staunen gar nicht heraus.
Alles ist liebevoll dekoriert und die Sachen sind wunderschön. Diese kleinen Gesellen fand ich besonders witzig
Auch ich habe natürlich Taschen und Tascherln genäht. Nachdem meine Tasche Sabine (Kurs in Purgstall) nach England zu meiner Tochter übersiedelt ist, habe ich sie nochmals für mich genäht. Dazu passend ein Taschentuchtäschchen und ein Kartenetui. Zusätzlich ist noch eine Klappeinkaufstasche entstanden, die hat es leider nicht auf das Bild geschafft.
Dann habe ich mich einen Tag hin gesetzt und den 5-Fach-Organizer (Adventkalender :o)) von Farbenmix genäht - der war schon eine kleine Herausforderung aber wenn man sich ganz genau an die Anleitung hält, funktioniert es super. Ich hatte keine Borten mit, also habe ich mir diese selbst gemacht mit Stoff und Zierstich. Zuhause bekamen die Reißverschlüsse noch Perlen.

Entstanden mit einem FQ-Paket von R&M Patchwork und dem Außenstoff vom Kreativshop
Dann gab es da noch diese süßen viereckigen Täschchen, die Heidi in Stockerau gelernt hat, so eines musste natürlich auch genäht werden.
Dieses süße 20-Minuten-Täschchen hat Uschi für mich genäht . der Außenstoff ist von mir und das grüne Futter von ihr:
Dann habe ich noch die Zeit genutzt und eine Taschentuchbox für meine Mum genäht - die bekommt sie zum Muttertag, dann hat sie immer Blumen stehen.
Am Samstag kam uns dann noch Frau Robic besuchen, was uns sehr gefreut hat, zumal sie gerade zu sprudelt vor lauter Ideen.
Rundum eine gelungene schöne Woche mit viel Spaß,gutem Essen, schönen Zimmern, guten Ergebnissen und traumhaft schönem Wetter - was will man mehr.
 
Heide Wech hat wieder alles ganz toll für uns organisiert und dafür danken wir von ganzem Herzen.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche
Ursula
 
PS.: Dieser Wandbehang ist in einem Kurs von Michi Mosmüller entstanden:  
84 Kreise wurden zu Fliederblüten verarbeitet und mit einer Perle in der Mitte aufgenäht.

Montag, 11. April 2016

Ausflug im März

Einen Ausflug der anderen Art machte ich im März.

Zuerst einen Abschneider in die Jerseywelt und es entstand ein Kleidchen sowie ein Shirt mit passenden Leggings für unsere kleine Prinzessin. Da die meisten Sachen für kleine Mädchen in Rosa, Pink oder Lila sind, hat sich meine Tochter sehr über die gelb-orange Kombi gefreut. Beim Nähen hat mir meine Overlook gute Dienste geleistet zumal sie frisch vom Service kam.

Im Kreativshop gab es einen Teddykurs, durch den Heide Wech führte und der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Plüschstoffe zu nähen ist schon eine kleine Herausforderung aber das Endergebnis kann sich schon sehen lassen. Unser neuer Mitbewohner heißt Leo und kann auch brummen, wenn ihm was nicht gefällt. Er hat bernsteinfarbene Augen und ein süßes Schnautzerl. Ist mein erster Teddy, den ich je genäht habe und er bleibt ganz sicher bei mir.
Ein UFO ist auch wieder fertig geworden und wird in Zukunft die Tasche für meinen Laptop. Ich habe sie aus japanischen Stoffen genäht. Sie hat ein geräumiges Innenfach für Netzteil, Maus und so weiter sowie ein kleines Täschchen für das Mobiltelefon. Verschlossen wird sie mit einem Klettverschluss und einem D-Ring.


So, das war es auch schon, eine schöne Woche
Ursula

Montag, 29. Februar 2016

Monatsausbeute

Schon wieder ist ein Monat um - aber ich war nicht untätig. Zwischen meine UFO-Abbau-Zeiten muss es hie und da auch mal was Neues sein. In Purgstall gab es einen Taschenkurs, der mich interessiert hat, also bin ich mit noch drei Mädls am 19.02. ins Landl gefahren.
Herausgekommen ist eine tolle Tasche namens Sabine und wir hatten einen super Tag. Handlich, aber groß genug, dass ein Tablet oder ein A4 Buch Platz hat. Sie hat innen zwei Fächer und eine Reißverschlusstasche. Geschlossen wird sie mit einem großen Druckknopf. Genäht wurde sie aus Neutral Territory by Donna Becker - P&B Textils, Basicgrey Grunge for modafabrics und Oakshott für das Binding. Der Schultergurt ist verstellbar und aus Gurtband.
Ein Paneel (noch aus Birmingham) hing schon ewig und drei Tage an meiner UFO-Wand und wartete geduldig auf Fertigstellung. Die Katzen schauen so richtig süß doof drein und ich habe nur den Hintergrund frei gequiltet. Der Rand ist aus Oakshott - Stoff und es wurde ein Polsterbezug daraus. So schön diese Stoffe sind, so schwierig sind sie zum Verarbeiten, da sie sehr ausfransen - fast so wie Seide.
Aus den letzten Blöcken meines Monsterquilts habe ich ebenfalls einen Polsterüberzug genäht - jetzt ist von diesen Stoffen wirklich alles vernäht :o)
Die gelben Blöcke haben mir überhaupt nicht im Quilt gefallen, aber im Polster sind sie schön. Der Quilt hat eine Reise nach Znaim gemacht und kam wunderschön von Jitka gequiltet wieder nach Hause - jetzt fehlt nur noch das Binding - das liegt aber schon fix fertig genäht bereit.

Letzten Samstag waren wir dann in Stockerau, verbrachten einen wunderschönen Nachmittag und es entstand ein fröhlicher Tischläufer mit dem wunderschönen Biesenbinding - ich liebe diese Art, da es noch mal einen extra Touch bringt.
Dann habe ich nun auch meine Reverse Applique Rose fertig. Sie wurde zusätzlich mit Stilstich und Perlen verziert und bekam ebenfalls ein Biesenbinding.
Die Fotos entstehen - soweit möglich - immer an meinem Nordli-Highboard, es eignet sich hervorragend. Die Werke hängen gerade und das Licht passt auch.

Immer wieder habe ich das Buch Happy Village von Karen Eckmeier in Händen, da mir die Bilder so gut gefallen - nun habe ich mir eine griechische Landschaft gebaut, an der ich derzeit nähe.
Es ist wieder ganz meins, wenn ich mit der Nähmaschine malen kann und Griechenland sowieso genauso wie blau :o) - genäht wird mit der Brother-Maus. Mein Pfaff-Baby kränkelt ein wenig und ist derzeit beim Nähmaschinendoktor.

So, das war es wieder einmal, habt noch eine schöne Woche
Ursula
.

Montag, 1. Februar 2016

... und wieder zwei UFOs fertig

Letztes Jahr haben wir bei Michi einen Workshop mit dem Quick Curve Ruler gemacht und nun ist die Mitteldecke  gequiltet und hat ein Binding.


Dann hatte ich schon ewig und drei Tage eine zugeschnittene Tatabánya-Tasche liegen, da das grüne Verlaufsgarn so lange nicht lieferbar war und ich die Platten nicht fertig quilten konnte. Als das Garn endlich da war, hatte ich keine Lust und so lag die Tasche in einer Lade. Dieses Wochenende habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden und die Tasche wieder aus der Lade gefischt um sie endlich fertig zu machen. Der Hauptstoff ist schwarzer Jeans den ich mit einem bunten Stoff von Sue Coccia - R.Kaufmann kombiniert habe. Die Karabiner für die Henkellösung sind von Prym - ist mal ganz was anderes.

Schön langsam lichtet sich meine UFO-Wand und hie und da sehe ich schon die weißen Türen meines Kastens  durch blitzen.

Da ich gerne beim Nähen you tube schaue, habe ich noch dieses kleine Kartenetui gefunden, welches ratz fatz genäht und super praktisch ist. Es wird aus zwei Stücken Stoff und Vlies genäht, verstürzt und dann speziell gefaltet so dass drei Fächer für diverse Karten entstehen.
Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche
Ursula